Radio Rock Revolution (That Boat That Rocked) – britisch-deutsches Drama, Komödie aus dem Jahr 2009.

Veröffentlicht: 10. Juli 2017 in True Story, Wahre Geschichte
Schlagwörter:, , ,

Radio Rock Revolution

Radio Rock Revolution ist eine Hommage an die Piratensender und der britischen Rock und Pop Musik der 1960er Jahre.

Der Piratensender Radio Caroline startete seinen Betrieb am 28. März 1964. Das erste Piratenradio in Großbritannien und dieser war für die Entwicklung der Popmusik der 1960er Jahre von großer Bedeutung. Gründer war der irische Musikmanager Ronan O’Rahilly. Bevor er Radio Caroline ins Leben rief, war er Leiter eines Szene Clubs in London, im Stadtteil Soho. Zudem managte er mehrere Pop-Musiker, darunter der R&B-Musiker Georgie Fame.

Man nahm eine Platte auf und versuchte mehrfach seine Platten bei Sendern wie der BBC oder Radio Luxemburg ins Programm zu bringen. Ronan O’Rahilly hatte zwar sein eigenes unabhängiges Label, jedoch fehlten ihm die nötigen finanziellen Mittel. Sie Sender spielten nur Musik wenn man zahlte. Dies war Grund genug um den Piratensender Radio Caroline zu gründen.

Gesendet wurde von einem Schiff, der MV Fredericia, das vor der Küste von Essex vor Anker lag. Der Sender überstand mehrere Unterbrechungen und Abschaltungen und sendete bis 1990. Radio Caroline gibt es bis heute, man sendet 24 Stunden in Teilen Englands legal über Digital Audio Broadcasting und über das Internet.

Am 28. März 1964 gingen die DJs Chris Moore und Simon Dee auf Sendung. Finanzielle Unterstützung erhielt man von sechs Investoren. Radio Caroline wurde nach der Tochter des US-Präsidenten John F. Kennedy benannt. Zu den Mitgliedern und Moderatoren zählten; der DJ Tony Blacksburn, Roger Gale, Mike Allen, Ray Teret, Roger Day, Simon Dee, Tony Prince, Spangles Muldoon, Keith Skues, Johnnie Walker, Robbie Dale, Dave Lee Travis, Tommy Vance, Paul Noble, Bob Steward und Andy Archer.

Am 12. Mai 1964 kam ein zweites Schiff hinzu, die Atlanta, von dem der Sender Radio Atlanta startete. Bands wie The Who oder Status Quo wurden dadurch bekannt. Mehrfach musste der Betrieb eingestellt werden, da der Staat dies nicht duldete. Die Atlanta, die man in Mi Amigo umbenannt hatte, sank 1980. Radio Caroline ging nach einigen Unterbrechungen immer wieder neu auf Sendung. Von 1983 bis 1990 sendete man vom Schiff Ross Revenge, das über einen 90 Meter hohen Sendemast verfügte.

Piratensender waren in den 1960er Jahren sehr beliebt. Derzeit gibt es in Großbritannien schätzungsweise 150 dieser Sender. Radio Caroline war der Grundstein für viele weitere. 1967 gab es bereits 10 Piratensender. Bis 1989 gab es etwa 600 in Großbritannien, allein in London gab es 60. 1990 entstanden durch die Rave-Welle; Radio Sunrise, Radio Fantasy oder Radio Center Force.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s