Der junge Mr. Lincoln (Young Mr. Lincoln) – amerikanisches Drama, Biografie aus dem Jahr 1939.

Veröffentlicht: 14. September 2017 in True Story, Wahre Geschichte
Schlagwörter:,

Der junge Mr. Lincoln

Der Film zeigt zum Teil das Leben des jungen Abraham Lincoln (1809-1865), der zunächst als Anwalt tätig ist, bevor dieser von 1861 bis 1865 zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde.

Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten. Am 15. April 1865 wurde Abraham Lincoln ermordet. Während seiner Amtszeit tobte der Bürgerkrieg. Er setzte sich für die Abschaffung der Sklaverei ein und hat diesen Weg zur Abschaffung geebnet. Außerdem wurden durch ihn die Regierung gestärkt und die Wirtschaft modernisiert.

Abraham Lincoln wurde am 12. Februar 1809 als zweites Kind von Thomas und Nancy Hanks Lincoln nahe Hodgenville, Kentucky, geboren. Sein Vater war stets gegen die Sklaverei, obwohl einige Verwandte Sklavenhalter waren. Im Jahr 1816 zog die Familie nach Indiana. Die Eltern waren Mitglieder der Baptistenkirche, lehnten Alkohol sowie die Sklaverei ab. Im Bundesstaat Indiana gab es keine Sklaverei. 1818 stirbt seine Mutter an der Milchkrankheit, einer Art Vergiftung. Sein Vater heiratete erneut, dessen Frau drei Kinder mit in die Ehe brachte.

Abraham Lincoln besuchte mehrere Schulen und las gern Bücher. Verschiedene Werke namhafter Künstler haben ihn beeinflusst. Seiner Leidenschaft konnte er nur nachgehen, wenn er seinem Vater nicht bei der schweren und so unbeliebten Arbeit auf der Farm helfen musste. Seiner Stiefmutter stand er sehr nahe. 1830 zog die Familie nach Macon County, Illinois. Er verließ die Familie und nahm eine Stelle als Kaufmannsgehilfe an. Später arbeitete er als Posthalter und Landvermesser.

Im Jahr 1840 verlobt er sich mit Mary Todd (1818-1882), die er zwei Jahre darauf heiratet. Das Paar kaufte ein Haus und die vier Kinder Robert Todd Lincoln (1843-1926), Edward Baker Lincoln (1846-1850), Willie Lincoln (1850-1862) und Tad Lincoln (1853-1871), wurden geboren. Er galt als liebevoller Vater und Ehemann, auch wenn er recht selten zuhause war.

Mit 23 Jahren begann seine Karriere als Anwalt und Politiker. Mit seiner Größe von 1,93 m gelang es ihm, fast jeden Konkurrenten einzuschüchtern. Er wurde ein sehr erfolgreicher Anwalt. 1837 sagte Abraham Lincoln; „Die Institution der Sklaverei beruht sowohl auf Ungerechtigkeit als auch auf schlechter Politik, aber die Verkündung der Abschaffung neigt eher dazu diese zu vermehren, als sie abzuschaffen.“

Die Frage der Sklaverei führte zu Spannungen zwischen den Südstaaten und Nordstaaten, was letztlich zu einem Bürgerkrieg führte. Am 4. März 1861 wird Abraham Lincoln zum 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Am 14. April 1865 kommt es zu einem Attentat auf Abraham Lincoln. Als Täter konnte der Schauspieler John Wilkes Booth identifiziert werden, der den Präsidenten von hinten in den Kopf geschossen hatte. Dieser war mit dem Ausgang des Bürgerkriegs nicht einverstanden. Er war Sympathisant der Südstaaten, diese die Sklaverei stets befürworteten. Am 15. April 1865 verstarb Abraham Lincoln an den Folgen seiner schweren Verletzung.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s