Mit ‘Supremacy’ getaggte Beiträge


Supremacy

Der Film beruht auf tatsächlichen Ereignissen die sich vom 29. bis 30. März 1995 zugetragen haben. Gezeigt wird die Geschichte des 36-jährigen Robert Walter Scully und der 38-jährigen Brenda Kay Moore, beide Mitglieder der Aryan Brotherhood.

Die Arische Bruderschaft ist eine Gang zu der etwa 15.000 Mitglieder zählen. Sie existiert in vielen Gefängnissen und außerhalb der Strafvollzugsanstalten. Die Aryan Brotherhood besitzt ein externes Netzwerk bestehend aus ehemaligen Häftlingen, das die kriminellen Geschäfte der Gefängnisinsassen unterstützt.

Am 29. März 1995 parkten Scully und Moore mit ihrem Pickup zwischen den Städten Santa Rosa und Sebastopol, Kalifornien, vor einem Geschäft, der Santa Rosa Saddlery. Sie überlegten ein Geschäft zu überfallen. Am Abend, gegen 23.30 Uhr, wurden sie von dem stellvertretenden Sheriff Frank Vasquez Trejo auf diesem Parkplatz bemerkt. Als er sich dem Fahrzeug näherte, wurde er bedroht. Scully griff nach der abgesägten Schrotflinte und tötete ihn, als er das Fahrzeug überprüfen wollte. Die beiden Täter nahmen seine Waffe und flohen zu einem nahe gelegenen Haus in der Lloyd Avenue. Robert Walter Scully hatte bereits einige Vorstrafen und wurde erst 1994 aus der Haft entlassen.

In diesem Haus wohnte eine sechsköpfige afroamerikanische Familie, die Scully und Moore als Geisel nahmen. Die Geiseln reagierten erschrocken, waren dennoch gefasst. Sie bewahrten Ruhe, was ihnen möglicherweise das Leben rettete. Nach 12 Stunden gaben sie auf und kapitulierten, nachdem das Haus von Polizeibeamten umstellt war. Die zwei Erwachsenen und vier Kinder kamen mit dem Schrecken davon.  Beide Täter wurden festgenommen und angeklagt.

Während des Prozesses argumentierte Scully, dass der Tod des stellvertretenden Sheriffs ein Unfall und nicht rassistisch motiviert gewesen sei. Frank Trejo war Latino. Scully wurde dennoch wegen Mordes angeklagt und zum Tode verurteilt. Er sitzt noch heute im Todestrakt und wartet auf seine Hinrichtung. Brenda Kay Moore wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt. Plus sieben Jahren, da sie eine Gefängnis-Bande der Arischen Bruderschaft unterstützte, zu dieser auch Scully gehörte.

Frank Trejo war 58 Jahre alt als er ermordet wurde. Seit 35 Jahren hatte er sich der Strafverfolgung gewidmet. Seit 15 Jahren war er stellvertretender Sheriff im Büro des Sonoma County Sheriffs. Zu seiner Beerdigung kamen 2.400 Polizeibeamte und Bürger der Stadt. Er wurde posthum mit einer Medaille für seine Tapferkeit geehrt.